AllNet Flat 468x60

Oktober
29

Wie der Suchmaschinenanbieter Yahoo heute im Yahoo! Developer Network Blog bekannt gegeben hat, wurde unter dem Namen „Y!OS“ (Yahoo! Open Strategy) in der Version 1.0 ein neues Projekt gestartet, mit dem Entwickler eigene Anwendungen für die Yahoo Website schreiben und dabei ab sofort auf Daten, die bisher nur für Yahoo-Mitarbeiter bzw. -entwickler zugängliche waren, zugreifen können. Den Entwicklern stehen dabei folgende Dienste zur Verfügung: Die Application Plattform „YAP“ (Yahoo! Application Platform),  das Social Network „YSP“ (Yahoo! Social Platform) und die Query Language „YQL“ (Yahoo! Query Language). Ausführlich Informationen zu den einzelnen Komponenten gibt es auf der Website von Yahoo. Um einen API-Key für den Zugriff auf die Yahoo-Dienste (von Yahoo Suche bis Flickr) zu erhalten, müssen sich Entwickler vorab registrieren. Alle wichtigen Informationen sowie ein kompaktes Introducing zur Nutzung von Y!OS wird von Yahoo bereitgestellt.

Oktober
28

Ist SearchWiki – ein neues Tool aus dem Hause Google – das Ende der klassischen Suchmaschinenoptimierung? Wie ZDnet und Golem berichten, bietet Google mit Google SearchWiki angemeldeten Nutzer seit kurzem die Möglichkeit, persönlich Einfluß auf die Suchergebnisse und deren Reihenfolge zu nehmen, indem diese entweder hinsichtlich ihrer Position verschoben oder sogar ganz gelöscht werden können. Auch das kommentieren und somit bewerten ist möglich. Der Name „SearchWiki“ ist darauf zurückzuführen, daß Google dem Nutzer wie in einem regulären Wiki die Möglichkeit gibt, selbst Änderungen vorzunehmen. Diese Änderungen beziehen sich allerdings nur auf das jeweilige Benutzerkonto. Auswirkungen auf die ursprüngliche Google Suche und deren Suchergebnisse hat dies (noch) nicht. Bisher steht SearchWiki nur einigen angemeldeten Nutzer zur Verfügung und von Google gibt es noch keine offziellen Angaben oder Informationen zu SearchWiki. Interessant dürfte SearchWiki wie gesagt für die klassische Suchmaschinenoptimierung werden – immerhin haben dann nicht mehr nur die Suchmaschinenoptimierer und Webdesigner Einflußmöglichkeiten auf die Suchergebnisse, sondern vorallem die Nutzer selbst! Das heißt, was den Nutzer nicht interessiert, wird einfach aus seinen persönlich Suchergebnissen gestrichen. Ist da noch ein „Comeback“ möglich? Ein spannendes Thema, zu dem ich mir in den nächsten Tagen mal mehr Gedanken machen werde.

Oktober
28

Wie man im Netz lesen kann, kommt es immer wieder vor, daß Betreiber mit ihren Websites aus dem Google-Index gekickt werden. Inwieweit dies grundlos passiert, möchte ich jetzt einfach mal dahingestellt lassen. Aber auch wenn Google mit knapp 90% Marktanteil in Deutschland die unangefochtene Nummer 1 unter den Suchmaschinen ist, so bin ich der Meinung, daß man trotzdem – oder gerade deswegen – die übrigen Suchmaschinen wie Yahoo, MSN/Live und Co auf keinen Fall vernachlässigen sollte, schließlich sollte man sich nicht zu abhängig von einem Anbieter machen. Zudem gehört z.B. Yahoo auf internationalem Gebiet – z.B. in den USA und weiten Teilen Asiens mit 20-60% Marktanteil – immer noch zu den ganz großen Suchmaschinen. Und ich muß sagen: So schlecht ist Yahoo wirklich nicht! Wird man also tatsächlich mal aus dem Google-Index verbannt, so kann man mit einer parallel durchgeführten Suchmaschinenoptimierung für andere Suchmaschinen den Verlust zumindest teilweise abfangen. Aus diesem Grund habe ich an dieser Stelle mal einige wichtigsten Ranking-Faktoren für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung für die Suchmaschine Nummer 2 in Deutschland (Yahoo) zusammengestellt. Alles lesen »

Oktober
27

Yahoo! Web Analytics[Gastbeitrag] Google gilt heute als „Das Tor zum Internet“. Umso wichtiger ist es daher für Unternehmen, bei Google auch gut gefunden zu werden. Aber wie wird eine Website „Google-Fit“? Und wie funktioniert das Google AdWords- Werbesystem? Diese Fragen beantworten zwei Seminare im IBM-Forum Wien. Im Suchmaschinenmarketing-Seminar werden konkrete Anleitungen zur Verbesserung von Websites gezeigt, damit diese bei Google optimal gefunden werden. Das Google-AdWords Seminar liefert eine Profi-Einschulung in das Werbe-System von Google und zeigt, wie AdWords-Werbekampagnen geplant und geschaltet werden. Die beiden Seminare sind ideal für Online-Marketer, die für den Erfolg einer Website verantwortlich sind. Die Seminare finden im IBM-Forum Wien statt, Veranstalter ist die Suchmaschinenmarketing-Agentur CPC-Consulting. Anmeldemöglichkeit und Informationen zu den Seminaren gibt es online unter www.cpc-consulting.net. Alles lesen »

Oktober
25

Vor einigen Tagen hatte wir hier im Blog bereits über diverse nützliche Tipps rund um das Thema Weihnachtsgeschäfte mit Onlineshops besprochen. Da die Weihnachtszeit ja nun wirklich immer näher rückt und man im E-Business eigentlich nie genug Tipps zum Thema Mehrverkauf und Kundenbindung haben kann, möchte ich heute mal die wichtigsten Möglichkeiten zur „Kundenbindung“ ansprechen. Also habe ich mich nicht lumpen lassen und mir mal einige Gedanken gemacht, wie man einen Onlineshop bei Kunden interessanter machen und diese damit an sich binden könnte. Da ich selbst keinen Onlineshop betreibe, spreche ich hier also direkt aus der Kundensicht – und das sollte wohl die beste Ausgangssituation sein, oder? Alles lesen »

Oktober
23

Aus aktuellem Anlass nehmen wir uns heute mal das Thema „Social Bookmarks“ vor: Wer kennt sie nicht, die vielen kleinen bunten Bookmark-Button (Alternative: Textform) – auch „Social Bookmarks“ genannt – die man auf unzähligen Websites sieht? Und wozu braucht man die überhaupt? Zunächst einmal handelt es sich bei Social Bookmarks um nichts anders als Lesezeichen (vergleichbar mit der Funktion des Internet-Browsers), die allerdings nicht unmittelbar auf dem Rechner des Nutzers, sondern online bei einem oder mehreren Social Bookmarking-Diensten gespeichert, geändert und kommentiert werden. Zu den bekanntesten Anbietern gehören in diesem Bereich unter anderem Del.icio.us, Alltagz, Mister Wong und LinkArena. Je nach Anbieter kann innerhalb der Dienste nach Schlagwörtern, Wort-Kombinationen, Kategorien oder Benutzern gesucht und aufgelisten werden, zudem haben die dort registrierten Nutzer die Möglichkeit, sich die Bookmarks der anderen Nutzer anzuschauen, selbst zu bookmarken oder zu kommentieren. Somit sind Social Bookmarking-Dienste also eine interesse Möglichkeit, um an neue Besucher zu gelangen. Auch hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung sind diese Dienste nützlich. Alles lesen »

Oktober
21

Wie ich gerade auf der Website von SEO-Radio gesehen habe, scheint man sich bei AOL/Alice momentan an einem neuen Traffic-Konzept zu versuchen. Gibt man dort als Kunde in seinem Browser eine URL mit einem Schreibfehler bzw. eine URL die nicht existiert ein, so erhält man nicht die Standard-Fehlerseite des Browsers, sondern eine eigenständige Fehlermeldung des Providers – ergänzt um Suchergebnisse (Sponsored Links) von Google, die dem Kunden weiterhelfen statt frustieren sollen. Auch wenn die Idee nun nicht unbedingt revolutionär ist, so hat sie meiner Meinung nach doch ein sehr schönes Potential, welches man auch in leicht abgewandelter Form für seine eigenen Websites übernehmen könnte. Statt den Besucher/Kunden bei einer nicht vorhandenen Unterseite mit einem 404-Error abzustempeln, sollten auch die Fehlerseiten einer Website benutzerfreundlich gestaltet werden: Ein Link zur Startseite gehört dabei schon zum guten Ton. Ergänzt man dies zusätzlich noch um z.B. Adsense- oder Affiliate-Werbung, dann können sogar mit Fehlerseiten noch ein paar Euro für den Websitebetreiber abfallen! Wer keine Werbung einbinden möchte, dem empfehle ich z.B. die Integration der Yahoo! Suche. Zurück zum AOL/Alice-Beispiel: Da ich kein AOL/Alice-Kunde bin und damit die Fehlermeldung leider nicht reproduzieren kann, empfehle ich einfach mal einen Blick auf die Seite von SEO-Radio – dort findet man einen schönen Screenshot inkl. der dazugehörigen Traffic-Steigerung. Ich konnte doch noch auf einen AOL/Alice-Zugang zurückgreifen und habe auch gleich mal den Test gemacht mit „SEO-Handbch.de“. Das Ergebnis…

AOL/Alice-Fehlerseite

Oktober
20

[Gastbeitrag] Viele Website- und Blogbetreiber finanzieren ihre Website über verschiedene Anbieter von Online-Werbung wie etwa Google AdSense, Contaxe & Co, um die Kosten für Hosting, Pflege/Erweiterung, usw. zu decken. Kurz: Mit der eigenen Homepage durch Werbung, Downloadangebote und Anderes Geld verdienen – eine schöne Idee! Und vielleicht kann ja auch ein nettes Nebeneinkommen daraus werden. Aber was ist mit der Steuer? Und muss das Ganze irgendwie angemeldet werden? Alles lesen »

Oktober
18

Bereits vor einigen Tagen ist die Diskussion um einen Zusammenschluß zwischen Microsoft und Yahoo frisch entbrannt. So räumte der Microsoft-Chef Steve Ballmer diese Woche auch bei seiner Rede auf der Gartner-Symposium ITxpo in Orlando/Florida ein, daß ein Kauf der Suchmaschine Yahoo für ihn weiterhin Sinn machen würde. Nach Ansicht von Ballmer würden nicht nur die Unternehmen, sondern auch die Aktionäre beider Seiten von einer Übernahme durch Microsoft „zum richten Preis“ profitieren. Aktuell stehen die Aktion bei 11 US-Dollar pro Aktie. Ballmer brachte auf der ITxpo auch das damals erste Gebot von 33 US-Dollar nochmal ins Gespräch, wobei kaum zu erwarten war, daß er diesen Preis auch tatsächlich noch bezahlen wolle. Inzwischen hat ein Microsoft-Sprecher klargestellt, daß Microsoft nicht mehr ernsthaft an einer Übernahme von Yahoo interessiert wäre – auch Übernahme- gespräche seien vorerst nicht mehr geplant. Ob dies wirklich so ist, möchte ich nicht beschwören. Ich denke… Bei einem akzeptablen Preis von 15-20 Dollar pro Aktie würde Steve Ballmer lächelnd das Scheckbuch zücken. Was meinen Sie?

Oktober
17

[Gastbeitrag] Passend zu einem Bericht im Blog Konzept-Welt bezüglich der häufigsten Suchanfragen, bei dem unerwartet eBay auf dem 2. Platz landete, gibt es heute einen Bericht zum Thema „Suchmaschinenoptimierung bei Ebay“ vom Experten Amboseller! Zunächst einmal klingt es schon ein wenig komisch: Suchmaschinenoptimierung für eBay – wie soll das gehen? War es doch bislang immer so, dass bei eBay eingestellte Artikel weiter oben angezeigt wurden, je kürzer die Restlaufzeit war. Dieses hat eBay nun geändert: Während Auktionen weiterhin nach der Restlaufzeit sortiert in den Suchergebnissen erscheinen, ist für Festpreisartikel standardmäßig die Sortierung „beliebteste Artikel“ eingestellt: Je beliebter ein Artikel ist, desto weiter oben wird dieser in den Suchergebnisseiten angezeigt. Das hat zur Folge, dass Artikel, die in Kürze auslaufen, durchaus z.B. auf Seite 6 auslaufen können und so kaum noch Besucher bzw. potentielle Käufer bekommen. Durch die Einführung einer Verkaufsflatrate zum 25. September für gewerbliche Verkäufer und die Anzeige der eBay-Shopartikel in den Suchergebnisseiten ist die Anzahl der Angebote bei eBay.de von ca. 9 Millionen (vor Beginn der Änderungen) auf mittlerweile über 22 Millionen angestiegen. Für Verkäufer wird es also wichtig, ihre Artikel möglichst weit nach oben zu bringen. Nach welchen Kriterien gewichtet eBay Artikel als beliebt? Alles lesen »

© 2008-2017 SEO-HANDBUCH.DE™ – SEO & Online Marketing Blog
SEO Blog | Suchmaschinenoptimierung Blog | SEO Nachrichten | Online Marketing Blog | Internet Marketing Blog | Impressum | Datenschutzerklärung