B2B MarketingDas Marketing ist eine Branche, die einen extrem großen Fächer an unterschiedlichen Marketingstrategien und Kampagnen zu bieten hat. Eines der breitesten Felder ist dabei das Online-Marketing mit seinen vielfältigen Kommunikationmöglichkeiten und Kanälen. Aber nicht nur für B2C-Unternehmen wird das digitale Marketing immer wichtiger. Auch im B2B Bereich ist das perfekte und ganzheitliche Online Marketing inzwischen Pflicht, denn Kundenakquise und Kundenbindung wird auch hier immer spannender und komplexer.

Mit der richtigen Strategie zum Ziel

Es heißt ja immer, ohne die richtige Strategie kommt keiner ans Ziel. Dies ist auch beim B2B Marketing oberstes Gebot. Bevor die kanalübergreifende Kommunikation im digitalen Bereich überhaupt starten kann, steht zunächst ein Plan auf dem Programm, in dem alle erreichbaren Ziele genannt werden sollten. Dabei ist darauf zu achten, dass jedes Ziel eine klare messbare und vor allem realisierbare Kennzahl erhält. Stehen die Ziele erst einmal fest, folgt nun der Maßnahmenkatalog, welcher eine genaue Auskunft über die geeignete Marketingstrategien zu bieten hat und aufzeigt, wie diese erfolgreich umgesetzt werden können. Neben den großen Unternehmen sollte diese strategische Maßnahme des B2B Online Marketing auch bei kleineren und mittleren Unternehmen nicht ganz außer Acht gelassen werden. Denn gerade KMUs müssen ohne diese Kampagnen damit rechnen, über kurz oder lang von den größeren Unternehmen überrollt zu werden.

Digitale Mobilität ist Trumpf

Wer heute einen Blick in die Öffentlichkeit wirft, entdeckt an jeder Ecke Smartphones, Tablets und Laptops, um immer und überall erreichbar zu sein. Unternehmen, die ins digitale B2B Online Marketing einsteigen wollen, sollten sich diese Tatsache zu Nutze machen. Die digitale Präsenz der Unternehmen ist gerade jetzt wichtiger denn je, seit der Suchmaschinendienst Google dazu übergegangen ist, viele Firmen mit einen schlechteren Ranking zu bewerten, deren digitaler Aufritt nicht für mobile Endgeräte geeignet ist. Die Kunden und auch viele Geschäftspartner wollen heute möglichst schnell viel über ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung wissen und nutzen daher unterwegs das Internet. Deshalb sollte jeder erfolgreiche B2B Auftritt auch für mobile Geräte ausgelegt sein.

NotKilling-comScore
Jack Marshall/WSJ – comScore

Dies heißt aber nicht, dass das klassische Telefon oder gar der Desktop-PC nun ungenutzt in der Ecke verstauben müssen. Ganz im Gegenteil! Wie ein Bericht des Wall Street Journals aus den USA zeigt, setzten viele Unternehmen (und auch private Konsumenten) natürlich nach wie vor auf den Desktop-PC, weil die Recherche und das Handling damit einfach angenehmer ist. Mobile Endgeräte ersetzen die stationären Geräte also nicht, sondern ergänzen diese. Daher sollten die mobilen Geräte auch als zusätzliche Kanäle für das Marketing genutzt werden.

Webseiten optimal für Suchmaschinen auslegen

In der heutigen schnelllebigen Zeit ist Warten etwas was viele Nutzer gar nicht gerne tun. Daher sollte die Webseite für das B2B Marketing nicht nur für Tablets und Smartphones ideal sein, sondern auch so aufgebaut werden, dass alle Produkte und Dienstleistungen über Google, Bing, Yahoo und Co. schnell zu finden sind. Bei der Optimierung der Seite sollte darüber hinaus auch darauf geachtet werden, dass die Inhalte kurz und knackig und dennoch mit dem Mehrwert ausgestattet sind, die interessierte Kunden brauchen. Denn lange Texte sind nicht nur langweilig, sondern sorgen auch dafür, dass Kunden schnell wieder von der Seite verschwinden.

Interessanter Content ist ein Muss

Wer im Rahmen seiner B2B Marketing Strategie ausgewählte Produkte und Dienstleistungen auf seiner Webseite präsentiert, der sollte keinen 08/15-Content dazu schreiben. Die Kunden suchen in erster Linie kein allgemeines „Blabla“, sondern interessante Texte, die darauf schließen lassen, dass der Anbieter ein echter Experte auf seinem Gebiet ist. Daher sollten auch unterhaltsame Fachartikel, Grafiken, interessante Studien oder Test- und Erfahrungsberichte nicht fehlen, die jedes Produkt zu einem „Must have“ für den Nutzer machen.

Wer als Unternehmer heute erfolgreich im Bereich B2B und Online Marketing sein möchte, sollte sein Augenmerk jedoch nicht nur auf einen ausgeklügelten Marketingplan und eine qualitativ hochwertige Webseite mit mobilem Anschluss richten. Auch Facebook, Twitter und Co. sollten bei dieser Marketing Strategie nicht fehlen. Nirgends sonst können Unternehmen binnen kurzer Zeit so viele Kunden erreichen wie in den sozialen Netzwerken. Und das Wichtigste: Feedback oder Kritik von den Kunden gibt es noch gratis dazu!

Qualitative Kundenbindung

Bei einem erfolgreichen digitalen B2B Online Marketing spielt vor allem auch die Qualität eine große Rolle. Wer erfolgreich Kunden und Geschäftspartner für seine Produkte und Dienstleistungen gewinnen möchte, sollte daher nicht nur stets aktuelle Inhalte auf seiner Webseite präsentieren, sondern auch aktiv Kundenbindung betreiben. Dies kann z.B. ein E-Newsletter mit stets neuen Angeboten, interessanten Fachinformationen, besonderen Aktionen für langjährige Kunden oder auch ein erstklassiger Support sein, wenn es Fragen rund um die Produkte gibt.