Kundenbindung durch WerbegeschenkeIhr seid Unternehmer und fragt euch, welche Werbemaßnahmen neben dem Online-Marketing wie SEO, SEA, Adwords, E-Mail-Marketing, Facebook-Werbung & Co. zusätzlich geeignet sind, um die Kundenbindung weiter zu verstärken? Dann steht ihr vor einer sehr wichtigen Entscheidung. Im Leben jedes Unternehmers zeigt sich die Werbung als eines der wichtigsten Mittel, um potenzielle Kunden auf die eigenen Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen – nicht nur im Internet. Im Bereich „klassische Werbung“ denken die meisten von euch wahrscheinlich zunächst an Radio- und Fernsehwerbung, Broschüren, Flyer und Plakate. Doch häufig kann es sehr viel effektiver sein, mit Werbeartikeln und Giveaways zu arbeiten, um Kunden für sich zu gewinnen und an euer Unternehmen zu binden.

Das ganze Geheimnis des Werbeartikels

Der Gedanke, Geld für Giveaways wie Kugelschreiber, Schlüsselanhänger und anderes Zeug auszugeben, dürfte vielen von euch in Zeiten von Google, Bing, Facebook, Twitter und Whatsapp zunächst vielleicht schlichtweg als reine Geldverschwendung zu erscheinen. Dabei habt ihr sicher selber Werbeartikel von anderen Firmen im Büro rumliegen die ihr regelmäßig nutzt, weil sie einen echten Nutzen haben – sei es der USB-Stick zur Datensicherung den ihr von einem IT-Unternehmen auf der CeBIT bekommen habt, das Feuerzeug welches ihr auf eurer letzten Tabakmesse abgestaubt habt oder sonstige nützliche Dinge, die man auf zahlreichen Messen bekommt.

Fakt ist: Werbeartikel und Giveaways bevölkern nahe alle Büros und nahezu jeden Haushalt. Die Erinnerung an das Ereignis, bei dem ein Werbeartikel überreicht wurde, ist zwar häufig verblasst – trotzdem werden die Giveaways im Alltag ständig genutzt. Die Werbung, die auf dem Giveaway angebracht ist, fällt bei jeder Nutzung wieder ins Auge. So wird der Kunde sich im Bedarfsfall auf euer Unternehmen besinnen. Auf der Suche nach einem Produkt oder einer Dienstleistung im Netz wird der Kunde euer Unternehmen wiedererkennen und höchstwahrscheinlich auch das Angebot nutzen.

Erfolgreich Aufmerksamkeit erregen – auf Offline!

Wenn ihr eure Website auch offline bekannt machen möchtet, so solltet ihr einige Aspekte bedenken. Besonders wichtig ist es, dass der Werbeartikel, den ihr wählt zum Charakter eures Unternehmens und Produktes passt. Der Kunde soll schließlich einen Bezug zum Unternehmen herstellen können, so dass ihr mit dem Werbeartikel einen möglichst langfristigen Werbeeffekt erzielt. Gleichzeitig solltet ihr darauf achten, dass das Giveaway für den Kunden einen echten Nutzen hat – wie beim Content-Marketing. Echter Mehrwert ist elementar!

Warum man Werbeartikel und Giveaways nutzen?

Giveaways und Werbeartikel die ihr an potentielle Kunden verschenkt, sollten einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Zwar handelt es sich bei Werbeartikeln in der Regel um reine Gebrauchsgegenstände von eher geringerem Wert, trotzdem solltet ihr bei der Wahl auf eine hochwertige Qualität achten. Das ist ganz wichtig! Eine haptische Verkaufshilfe muss den Nutzer jedes Mal, wenn der Werbeartikel in die Hand genommen wird, aufs Neue von der Wertigkeit überzeugen. Eine hohe Lebensdauer des Werbeartikels sorgt zusätzlich dafür, dass das Unternehmen positiv mit dem Aspekt „Qualität“ in Verbindung gebracht wird.

Insbesondere Geschäfte und Dienstleistungsunternehmen im Onlinebereich können aus der Verwendung von haptischen Verkaufshilfen enorme Vorteile ziehen. Eine reine Vision oder Geschäftsidee kann schließlich niemand anfassen, jedoch macht ein Werbeartikel diese symbolisch (be-)greifbar für den Kunden. Die Aufgabe des Giveaways liegt also darin, beim Kunden einen Bedarf sowie Aufmerksamkeit und Verständnis für die Geschäftsidee eures Unternehmens zu wecken.

Die gelungene Wahl des Werbeartikels – eurem Unternehmensziel entsprechend

Habt ihr euch entschieden, den Umgang mit Giveaways zu wagen, macht euch Gedanken über die Art und die Gestaltung des Werbeartikels. Ein Giveaway sollte so gestaltet werden, dass die Werbung nicht vorrangig wahrgenommen wird. Der Kunde sollte den Werbeartikel einfach nur als Geschenk betrachten, nicht als reines Werbemittel. Der optimale Werbeartikel transportiert die Werbeaussage bzw. das Firmenlogo also dezent und ohne den Geschenkcharakter zu verfälschen. Natürlich spielen bei der Auswahl die Zielgruppe, der Anlass und die Preisklasse eine große Rolle. Grundsätzlich lässt sich eigentlich jeder Gebrauchsartikel in einen Werbeartikel verwandeln. eurer Fantasie und Investitionsbereitschaft sind hier also fast keine Grenzen gesetzt.

Eure erste Entscheidung – welcher Werbeartikel soll es sein?

Grundsätzlich sollte ein Werbeartikel dem Kunden immer einen Nutzen bieten, damit der Gegenstand beim Kunden häufig zum Einsatz kommt. Je öfter ein Giveaway in die Hand genommen wird, desto höher ist auch der Werbeeffekt. Die Entscheidung, welchen Gebrauchsgegenstand ihr zum Werbeartikel umgestalten möchtet, ist daher die erste, die getroffen werden muss. Die Auswahl an unterschiedlichen Werbeartikeln ist schier unbegrenzt. Die folgende Liste soll euch dabei helfen, einen passenden Werbeträger zu finden…

Klassische Werbeartikel:

– Kugelschreiber
– Kalender
– Feuerzeuge
– Notizblöcle
– USB-Sticks
– Spardosen
– Schlüsselanhänger
– Tassen
– Wasserbälle
– Weinflaschen

Praktische Werbeartikel für den Haushalt:

– Kerzenständer
– Flaschenöffner
– Türstopper
– Rauch- oder Bewegungsmelder
– Wasserwaagen
– Zollstöcke
– Maßbänder
– Eiskratzer
– Parkscheiben

Werbeartikel für Technikfans:

– Kopfhörer
– Touch Pen
– Mousepads
– Handytasche / -hüllen
– Thermometer
– Taschenrechner
– Ladegerät

Saisonale Werbeartikel:

– Backformen
– Nussknacker
– Stofftiere
– Plätzchenausstecher
– Weihnachtsmützen
– Adventskalender
– Lichterketten
– Weihnachtsstiefel
– Malbücher
– Osternester
– Sektkühler
– Eiswürfelbehälter

Werbebudget – auf Kosten und Qualität der Werbeartikel achten

Wenn ihr auf die Suche nach dem passenden Giveaway geht, so solltet ihr ein klares Budget vor Augen haben. Natürlich variieren die Kosten für Werbeartikel je nach Anbieter, Qualität und Stückzahl. Grundsätzlich sorgt eine höhere Stückzahl natürlich für einen größeren Mengenrabatt und damit für niedrigere Stückpreise. Ihr solltet daher ruhig verschiedene Angebote von Werbemittelanbietern einholen, um die preisgünstigste Alternative zu finden. Zudem solltet ihr euch ein Muster des gewünschten Werbeartikels anfordern, um die Qualität prüfen zu können. Grundsätzlich solltet ihr bei der Bestellung von Giveaways auf Nummer sicher gehen, denn schließlich können individualisierte Werbeartikel in den seltensten Fällen zurückgegeben werden.

Die steuerliche Seite der Werbeartikel

Wenn ein Werbeartikel weniger als 10 Euro kostet, so wird er als Streuartikel bezeichnet. Dazu zählen in der Regel preisgünstige Werbeartikel wie Feuerzeuge, Süßwaren oder Kugelschreiber, die an eine breite Masse von potentiellen Kunden verteilt werden sollen. Die Ausgaben für Streuartikel können in der Regel in einfacher Form von der Steuer abgesetzt werden. Übersteigen die Kosten für den Werbeartikel allerdings die 10 Euro Grenze, so muss im Rahmen der Buchhaltung genau festgehalten werden, an wen der Werbeartikel abgegeben wurde. Ein Empfänger darf im Jahr nur Werbeartikel in einem Gesamtwert von 35 Euro netto erhalten.

Grundsätzlich solltet ihr bei Werbeartikeln auf folgende Faktoren in Bezug auf die Steuern achten:

– Art der Werbeartikel
– Höhe der Kosten für die Werbeartikel
– Anlass, zu dem der Werbeartikel verschenkt werden soll

So nützlich Werbeartikel für den Wiedererkennungswert sind, sie haben auch eine rechtliche Seite, die ihr bedenken müsst. Ein verantwortungsvoller Umgang mit den steuerlichen Bestimmungen ist notwendig, damit das Finanzamt den Werbeeffekt nicht verringert. Natürlich sind die steuerlichen Fragen immer vom Einzelfall abhängig. Trotzdem gibt es ein paar grundlegende Regeln, die beachtet werden müssen. Im Zweifelsfall solltet ihr Rücksprache mit eurem Steuerberater nehmen, der euch genaue Auskünfte zu den steuerlichen Folgen eurer Werbegeschenke geben kann.

Lohnt sich der Einsatz von Werbeartikeln für euch?

Grundsätzlich zeigen die Fakten, dass der Einsatz von Werbeartikeln eine hohe Werbewirksamkeit mit sich bringt. Der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft (GWW) hat 2015 das Budget und den Einsatz von Werbeartikel untersucht. Die von der DIMA Marktforschung durchgeführte Studie ergab, dass Werbeartikel sehr viel besser wahrgenommen werden als Fernseh- oder Radiowerbung und auch sehr viel länger im Gedächtnis bleiben. So gaben 80 % der befragten Unternehmen a mit Werbeartikel zu arbeiten, „weil der Kunde den Artikel immer wieder genutzt und der Werbeeffekt sehr nachhaltig ist.“ 74% der Unternehmen nannten als Grund zudem die Steigerung des Bekanntheitsgrades. Bei einem Großteil der befragten Unternehmen handelt es sich um kleine und mittelständische Unternehmen.

Im Online-Business gibt es einen weiteren Faktor, der den Einsatz von Werbeartikeln lohnend macht. Viele potentielle Kunden sind nicht ständig online unterwegs, sondern nur bei Bedarf. Diese Kunden könnt ihr mit einem Werbeartikel auf den nächsten Besuch im Netz vorbereiten. Da sich viele der Verbraucher zudem von dem Werbeartikel in ihrer Kaufentscheidung beeinflussen lassen, kann sich der Einsatz von Giveaways also durchaus als zusätzliche Werbemöglichkeit neben der Onlinewerbung lohnen – besonders für Onlineshops. Wie wäre es z.B. mit einer kostenlose Beigabe eines USB-Sticks oder Kugelschreibers bei der nächsten Bestellung im Internet? 😉