Google Knowledge Graph zeigt Step-by-Step-AnleitungDass der Knowledge Graph für Google ein immer wichtigerer Bestandteil in den Suchergebnissen wird, haben die Entwickler aus Mountain View längst bewiesen. Immer neue Funktionen kommen hinzu und peppen die klassischen Suchergebnisse zusätzlich auf. Während die Nutzer in Deutschland auf neue Funktionen in der Regel immer etwas länger warten dürfen, steht den Nutzern in den USA bereits ein weiteres spannendes Feature zur Verfügung. Dort testet Google aktuell nämlich die Auslieferung von so genannten „Step-by-Step-Instructions“ zu bestimmten Fragestellungen. Für die Nutzer dürfte dies eine interessante und nützliche Sache werden.

Schritt-für-Schritt-Anleitungen in den Suchergebnissen

An dieser Stelle möchte ich euch zwei Beispiele für das neue Feature zeigen:

Google Knowledge Graph
Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Installation von Windows

Google Knowledge Graph
Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Kochen von Eiern

Google Knowledge Graph
Quelle zur Kochanleitung von Eiern

Für den Nutzer ist dieses Feature auf jeden Fall eine interessante Sache. Er findet auf seine Frage sofort die passende Antwort, ohne dass er noch lange irgendwelche Websites durchklicken muss. Anders sieht es jedoch für die Websitebetreiber aus. Diese bekommen zwar einen schönen, großen Link von Google unter der Anleitung präsentiert, jedoch bleibt die Frage: Muss der Nutzer die Seite dann eigentlich noch besuchen, wenn er schon alle wichtigen Informationen in den Suchergebnissen gefunden hat? Für Websitebetreiber könnte dies unter Umständen bedeuten, dass der Traffic verloren geht. Ich könnte mir vorstellen, dass dies bei viele Websitebe für Unbehagen sorgen wird.

Doch was kann man tun? In Zukunft einfach Checklisten und Schritt-für-Schritt-Anleitungen weglassen kann ja nicht das Ziel sein. Von Google gibt es aktuell leider noch keine konkreten Hinweise, wie genau sie die Liste generieren und welche Websites für die Schritt-für-Schritt-Anleitungen bevorzugt werden. Als Hinweis: Auf der Website von Microsoft ist der gezeigte Content nicht als Text enthalten – im Gegensatz zur Kochenseite. Hier findet man die Liste tatsächlich im Content, allerdings sind von außen keine speziellen Auszeichnungen im Quellcode sichtbar.

Was ist eure Meinung dazu? 😉