Bei Anruf LinkJetzt ist es also soweit, auch wenn es doch etwas länger gedauert hat als erwartet. Ab sofort ist die erste Domain unter der neuen GeoTLD „.berlin“ offiziell an den Start gegangen. Die ICANN hat die neue Domain-Endung .berlin in den zentralen Root-Servern eingetragen, sodass die erste Domain nun offiziell unter der Adresse http://www.nic.berlin im Internet erreichbar ist. Insgesamt hat das gesamte Prozedere von der Idee, über die Bewerbung bis hin zum tatsächlichen Launch laut dem Betreiber DotBerlin fast 10 Jahre gedauert. Die Frage ist nun: Hat sich der Aufwand gelohnt?

Die wirtschaftliche Frage wird man vermutlich erst in den nächsten Monaten oder Jahren beantworten können. Der Schutz von Markenrechten vieler Unternehmen und Rechteinhaber dürfte die Kassen der Registrare der neuen Top-Level-Domains aber vermutlich ordentlich füllen. Andererseits entsteht aber noch eine weitaus wichtigere Frage: Kommen die neuen Top-Level-Domains bei den Nutzern an oder profitieren letztlich doch eher die Suchmaschinen und Suchmaschinenoptimierer, weil die Nutzer durch das anstehende „Domain-Chaos“ – welches durch .berlin und ca. 1000 weitere geplante neuen Domain-Endungen entstehen wird – nicht mehr durchblicken werden?

Bei Bing (und Yahoo) ist die erste Domain mit der neuen Top-Level-Domain .berlin bereits im Index…

.berlin bei Bing

Bei Google lässt man sich offentlich noch etwas mehr Zeit…

.berlin bei Google

Noch kann man Domains mit der neuen Endung .berlin nicht registrieren, sondern nur vormerken. In Kürze soll dies aber der Fall sein. Ob sich die neuen Top-Level-Domains wirklich durchsetzen werden bleibt also abzuwarten. Auch der Einfluss in Bezug auf SEO ist noch völlig offen. Letztlich werden vermutlich weiterhin die etablieren Endung wie .de (ccTLDs) und .com, .net und .org die Spitze der Top-Level-Domains anführen. Bleibt nur zu hoffen, dass das bestehende und strukturierte DNS-System nun nicht völlig im Chaos endet. Ob man Endungen wie .guru, .ruhr, .koeln, .clothing, .faith, .web und .website, .hotel und .hotels, .room, .versicherung, .construction, .wine, .earth, etc. wirklich braucht steht auf einem anderen Tablett. Das wissen vermutlich nur die Herren von der ICANN. Was meint ihr?