'Suchmaschine Fireball LogoViele von euch werden sie vermutlich schon kennen: Die Suchmaschine Fireball, immerhin ist sie ja quasi schon ein Urgestein unter den Suchmaschinen mit Wurzeln, die zurück in das Jahr 1996 reichen. Die Suchmaschine Fireball erfreut sich nach Angaben des Betreibers Ambrosia AG mit Sitz in Zug/Schweiz zunehmender Beliebtheit und steigenden Nutzerzahlen und wer seine Website dort noch nicht angemeldet hat, sollte dies nun zügig tun – schließlich kostet es ja nichts und ein paar zusätzliche Besucher können schließlich nie schaden! Zusätzlich hat man sich bei Fireball etwas interessantes speziell für die Webmaster einfallen lassen, um für noch mehr Besucher zu sorgen: Ein kostenloses „Traffic-Spiel“!

Was genau verbirgt sich hinter diesem „Traffic-Spiel“?

Zunächst einmal müsst ihr euch bei der Suchmaschine Fireball anmelden und dort eure Website(s) eintragen. Falls jetzt die Frage aufkommen sollte: Nein, ich bekomme kein Geld für jede angemeldete Website! 😉 Nachdem ihr eure Website nun bei Fireball angemeldet habt, wird diese nach einigen Stunden in den Fireball-Index aufgenommen. Soweit so gut – jetzt kommen wir zum eigentlichen „Traffic-Spiel“ – wie Fireball es nennt…

Sobald eure Website bei Fireball in den Index aufgenommen wurde, wird diese ganz regulär – entsprechend euren SEO-Aktivitäten – gelistet. Wie ihr wisst, kann dies mal weiter vorne, aber auch mal weiter hinten sein und genau hier kommt das Traffic-Spiel von Fireball ins Spiel: Sobald ihr euch in den Administrationsbereich eingeloggt habt, seht ihr dort eine Liste der URLs, die ihr angemeldet habt und dazu entsprechend einige Begriffe, die eurer Domain automatisch von Fireball zugesichert wurden. Zu Testzwecken bin ich einfach mal mit meinem SEO-Verzeichnis Seophone.tel angetreten. Das ganze sieht dann zunächst mal folgendermaßen aus…

Keywordwahl bei Fireball

Neben diesen zugesicherten Begriffen, habt ihr nun die Möglichkeit bis zu 5 weitere Begriffe festzulegen unter denen eure Website gefunden werden soll – und zwar auf Position 1 der Suchergebnisse! Hier habe ich zu Testzwecken mal auf die beiden Klassikern „borntobeaseo“ und „kredit“ zurückgegriffen und voilà… Waren bis eben noch die Seiten borntobeaseo.blog.de bzw. kredit-sofortzusage.de auf Position 1 unter den beiden eben genannten Begriffen, so steht nun mein Projekt seophone.tel auf Position 1 (aber natürlich unter den bezahlten Anzeigen)…

Suchergebnis Fireball zum Thema Kredit

Eigentlich eine lustige Geschichte, die natürlich nur als Spiel gedacht ist, denn selbstverständlich gibt es auch einen kleinen Haken – sonst wäre es ja schließlich kein Spiel: Die Position kann euch nämlich wieder weggenommen werden und zwar dann, wenn ein Konkurrent euch das Keyword klaut! Das macht er, indem er einfach selbst das Keyword für sich beansprucht und bei sich einträgt. Ihr könnt euren Wunschbegriff allerdings wieder zurück gewinnen, wenn ihr euren verlorenen Begriff zuerst löscht und dann erneut eintragt. Es lohnt sich also die Suchbegriffe gelegentlich zu überprüfen. Damit kein Schabernack getrieben wird, müssen die Keywords unbedingt themenrelevant sein, ansonsten fliegt deine URL knallhart aus dem Spiel und das von mir zu Testzwecken reservierte Keyword „Kredit“ ist als mehr als heiß 😉

Jetzt ist eure Meinung gefragt: Wie findet ihr die Idee?