Suchmaschine Baidu LogoDie Globalisierung ist allgegenwärtig – auch im Bereich der Suchmaschinenoptimierung. Deshalb möchte ich euch heute einige elementare Tipps zur Suchmaschinenoptimierung für die Nr. 1 Suchmaschine Baidu (Marktanteil knapp 65%) im “Reich der Mitte” liefern. Jetzt werden sich einige von euch vermutlich fragen „Warum ausgerechnet China und Baidu?“. Zurecht – dabei liegt die Antwort auf der Hand: a) gehört China zu den wenigen Ländern auf der Welt, die trotz der globalen Wirtschaftskrise ein Wirtschaftswachstum von etwas über +6% aufweisen, b) hat China mit 1,3 Milliarden Menschen aktuell die meisten Einwohner, also soviel wie Nordamerika, Europa und Russland zusammen(!) was ordentlich Potential bietet und c) gehört China zu den Ländern, dessen Wirtschaft in den nächsten Jahren noch ordentlich Gas geben wird. Kurz: China ist ein absoluter Zukunftsmarkt!

11 schnelle SEO-Tipps zur Suchmaschinenoptimierung für Baidu

1. Wenn du auf dem chinesischen Markt erfolgreich sein willst und dazu noch Suchmaschinenoptimierung für die wichtigste Suchmaschine in China (Baidu 65% Marktanteil; Google ca. 26% Marktanteil) betreiben möchtest, solltest du dir auf jeden Fall eine chinesische Top-Level-Domain (.cn) gönnen. Alternativ kannst du auch auf .com.cn, .net.cn, oder .org.cn ausweichen. Der Preis ist mit rund 15 Euro/Jahr gar nicht so teuer, wie man denkt!

2. Wie andere Suchmaschinen legt auch Baidu großen Wert auf Keywords in der URL und im Titel! Die Vorgehensweise ist hier also ähnlich wie bei Google & Co. und natürlich gibt es auch ein Pendant zum Google Adwords Keyword-Tool mit dem Namen Baidu Keyword-Tool um das Potential von Keywords zu prüfen.

3. Im Vergleich zu Google legt Baidu noch recht großen Wert auf die Meta-Tags. Wie bei Yahoo deutet dies, daß du zumindest die Meta-Tags „description“ und „keywords“ ordentlich mit Content füllen solltest! Ich empfehle beim Meta-Tag „description“ um die 200-300 Zeichen und bei „keywords“ um die 10-15 relevante Wörter.

4. A propos Content: Wie alle Suchmaschinen legt auch Baidu natürlich großen Wert auf den Inhalt einer Website. Auch hier ist Content King! Je umfangreicher, desto besser. Allerdings macht es wenig Sinn eine Website in China in deutscher Sprache zu betreiben – logo! Betreibe die Website also in englischer Sprache oder noch besser in chinesischer Sprache, wenn du wirklich ganz nach vorne in den Suchergebnissen willst!

5. Auch Baidu legt großen Wert auf die Keyworddichte. Eine Keyworddichte zwischen 4-6% ist eine gute Quote, um das Ranking deiner Website bei Baidu ordentlich zu unterstützen.

6. Ein Pendant zu Google Trends ist Baidu Index. Hier findest du nicht nur interessante Erkenntnis über die Vorlieben der chinesischen Internetnutzer, sondern ggf. auch interessante Nischenmärkte. Hier ein Beispiel von Baidu Index:

Suchmaschine Baidu-Index Trend

7. Besorge dir so viele Links wie möglich! Während andere Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing großen Wert auf themenrelevante Links legen, gilt bei Baidu noch Quantität statt Qualität. Links von themenfremden Seiten schaden bei Baidu aktuell noch nicht, was sich aber natürlich irgendwann ändern könnte. Von daher macht es Sinn, schon jetzt darauf zu achten, auf welchen Seiten Links platziert werden und ob der Linktext für dich relevant ist.

8. Ebenfalls legt Baidu großen Wert auf lokales Hosting. Hoste deine Projekte also möglichst bei einem chinesischen Hoster in China! Das bringt den u.a. den Vorteil, daß auf diese Weise eine Verbannung aus dem Baidu-Index bzw. IP-Sperrung minimiert wird.

9. Wie in Deutschland gelten auch in China Gesetze. Achte also immer darauf, daß du dich mit dem Inhalt deiner Seite an die aktuellen Gesetze in China hälst, ansonsten stehen die Chancen sehr gut, daß deine Seite gesperrt bzw. aus der Suchmaschine Baidu verbannt wird. Auf heikle Themen wie z.B. XXX solltest du also möglichst verzichten!

10. Steht deine Seite und es kann endlich losgehen? Dann melde sie über den folgenden Link www.baidu.com/search/url_submit.html bei Baidu an, damit die Indexierung schnell über die Bühne gehen kann!

11. Super-GAU: Wurde deine Website dennoch mal aus irgendeinem Grund verbannt, so kannst du sicher sein, daß du in irgendeiner Form eine Penalty kassiert hast. Schau dir deine Website genau an und prüfe, ob deine Inhalte eventuell gegen SEO-Richtlinien oder Gesetze verstoßen haben. Hast du alle Mängel behoben, wird deine Seite automatisch wieder in den Index aufgenommen, was aber unter Umständen etwas dauern kann. Um die erneute Aufnahme zu beschleunigen, reiche erneut eine Bewerbung bei Baidu ein (siehe Punkt 9).

Fazit: Der chinesische Markt ist wirklich gigantisch und wird sich in Zukunft noch weiter vergrößern. Mit diesen einführenden SEO-Tipps sollte euch der erste Schritt zum chinesischen eMarkt offen stehen. Natürlich würde mich nun auch interessieren, ob China auch für euch interessant ist? Ich freu mich auf eine interessante Diskussion!