Matt Cutts strikes backIn den letzten Monaten ist es recht ruhig um das ehemalige Google-Sprachrohr Matt Cutts geworden. Bis Juli 2014 gehörte er zum Search Quality Team und veröffentlichte immer wieder interessante und nützliche Neuigkeiten rund um das Thema Google Search und Suchmaschinenoptimierung. Im Juli 2014 gab er jedoch per Twitter unerwartet bekannt, dass er sich eine berufliche Auszeit nehmen und nun vorerst verstärkt um seine Familie kümmern werde. Seither hat John Mueller seine Position bei Google inoffiziell übernommen. Nach knapp einem Jahr Karrierepause scheint Matt Cutts nun aber die Langeweile gepackt zu haben, weshalb er wohl sein Comeback zu planen scheint – aber nicht bei Google?!

Bisher scheint das unbestätigte Gerücht noch nicht so ganz nach Europa vorgedrungen zu sein, aber wie in einzelnen amerikanischen SEO-Blogs vor wenigen Tagen berichtet wurde, scheint Matt Cutts tatsächlich seine Rückkehr in den Bereich der Suchmaschinen zu planen. Allerdings könnte sein neuer Job einigen unbestätigten Berichten zufolge nicht mehr bei Google in Mountain View sein, sondern in Redmond beim Mitbewerber Microsoft und seiner Suchmaschine Bing. Wie in der Branche üblich haben sowohl Google als auch Microsoft entsprechenden Anfragen nicht kommentiert. Allerdings gibt es doch einen durchaus interessanten Hinweise, welcher den Frontwechsel möglicherweise bestätigen könnte.

Im „Microsoft News Center“ werden nicht nur aktuelle Informationen rund um das Unternehmen Microsoft veröffentlicht, sondern auch wichtige Mitarbeiter haben hier in der Rubrik „Microsoft Senior Leaders“ eine persönliche Website zu ihrer Person inkl. einer ausführlichen Vita, wie die folgenden Beispiele zeigen:

Bill Gates: http://news.microsoft.com/exec/bill-gates/
Satya Nadella: http://news.microsoft.com/exec/satya-nadella/
Stephen Elop: http://news.microsoft.com/exec/stephen-elop/
Chris Capossela: http://news.microsoft.com/exec/chris-capossela/
Peggy Johnson: http://news.microsoft.com/exec/peggy-johnson/
etc.

mattcutts1Matt Cutts bald Head of Bing Search Quality and Technology?

Wie einige Blogs berichteten, soll auch Matt Cutts hier über einige Tage eine persönliche Unterseite unter der URL mit dem Titel „Head of Bing Search Quality and Technology“ gehabt haben, wie der obige Screenshot von einem amerikanischen Search-Blog zeigt. Offenbar wurde die Seite aber zu früh von einem Microsoft Mitarbeiter veröffentlicht, denn wie man im letzten Satz des Screenshots entnehmen kann, soll Matt Cutts offenbar erst im Mai in seiner neuen Position bei Bing durchstarten. Die entsprechende Seite ist inzwischen leider wieder deaktiviert worden und man gelangt aktuell nur noch auf eine 404 Fehlerseite, auf der der Hinweis „Oops! That page can’t be found.“ zu sehen ist. Wie man hier ebenfalls sehen kann, ist aktuell auch der Name von Matt Cutts aus dem Bereich „Microsoft Senior Leaders“ (vorübergehend?) wieder entfernt worden:

mattcutts2Wurde Matt Cutts Name nur vorübergehend entfernt?

Die Sache lässt nun natürlich Raum für Spekulationen: Wechselt Matt Cutts wirklich zur Konkurrenz und warum? Allein ein besseres Einkommen dürfte für Cutts wohl nicht der ausschlaggebende Punkt sein. In diversen Blogs wird vermutet, dass er einfach eine neue Herausforderung sucht und nun schauen möchte, ob er die Suchmaschine Bing womöglich sogar noch deutlich besser machen könnte wie sein altes „Projekt“ – die Google Suche. Eventuell stehen ihm bei Microsoft auch deutlich spannendere Karriere-Möglichkeiten offen, z.B. in Richtung der neuen Sprachassistentin Cortana für die Suche? Auch für das Thema Suchmaschinenoptimierung dürfte ein Wechsel durchaus Veränderungen mit sich bringen. Man darf also gespannt sein, ob Matt Cutts tatsächlich zu Bing gewechselt ist. Spätestens im Mai wissen wir mehr. Was würdet ihr von einem Wechsel halten?