Suchmaschine SpezifyÖfter mal was Neues… mal wieder eine neue Suchmaschine? Diese skandinavische Suchmaschine hat zwar schon ein paar Wochen auf dem Buckel, aber dennoch möchte ich sie euch hier nicht vorenthalten, da sie sich vom Konzept schon etwas von den klassischen Suchmaschinen abhebt – besonders hinsichtlich der Darstellung der Suchergebnisse. Während Google, Yahoo, Bing & Co sich auf die klassische Listung der Suchergebnisse beschränken, haben sich die Wikinger äh Jungs von Spezify dazu entschlossen, die Suchergebnisse als Patchwork darzustellen, dabei kombiniert Spezify die Suchergebnisse unter anderem mit Tweets, Videos und Bildern.

Auf den ersten Blick wirken die Suchergebnisse etwas verwirrend, aber wenn man sich etwas in Spezify hineingearbeitet hat, wird man die Suchmaschine durchaus als Brainstorming-Suchmaschine zu schätzen wissen, da man hier mit neuen und immer weiteren verwandten Ergebnissen versorgt wird. Wem die Suchergebnisse zu unübersichtlich erscheinen, der kann bestimmte Kompontenten wie beispielsweise Bilder oder Videos ganz einfach ausblenden, so dass z.B. nur noch Tweets als Suchergebnisse angezeigt werden.

Wer sich die Suchmaschine Spezify mal etwas genauer anschaut hat wird feststellen, dass das Design durchaus Ähnlichkeit mit einer Apple-GUI hat. Als Apple-Fan wird einem die Optik also durchaus gefallen. Bei der Navigation wird absichtlich auf Texte verzichtet, stattdessen dienen hier verschiedene Icons als Navigation. Diese sind aber relativ selbsterklärend. Als Quellen für die Suchergebnisse dienen übrigens unter anderem Yahoo, Amazon, Twitter, Digg, Collecta, MSN, eBay, Flickr, etc. die in den Einstellung beliebig aktiviert/deaktiviert werden können.

Fazit: Meine Standard-Suchmaschine wird Spezify zwar nicht werden, aber die Idee ansich finde ich durchaus interessant und witzig. Jetzt könnt ihr ja mal die schwedische Suchmaschine testen. Mich würde mal interessieren, was ihr von Spezify haltet 😉