Google Instant und Google Site-PreviewWie ich bereits heute Nachmittag getwittert hatte, habe ich im britischen Blog Blogstorm.co.uk einen recht interessanten Artikel von Patrick Altoft gefunden, in dem er über ein neues Feature berichtet, welches aktuell bei Google getestet wird. Dabei geht es darum, dass Google aktuell an einer Lösung arbeitet, welche Nutzern bereits in den Suchergebnissen ein Preview der Websites in den SERPs als Preview-Variante präsentiert, sobald man diese mit der Maus berührt. Dies ist nun schon die zweite interessante Innovation von Google in kurzer Zeit, schließlich wurde erst vor kurzem mit Google Instant die Echtzeitsuche vorgestellt, bei der die Suchergebnisse beim eingeben jedes neues Buchstabens in Echtzeit aktualisiert werden. Klingt revolutionär!

Dabei sind die neuen Features von Google gar nicht mal sooo neu, wie sie anfangs erscheinen mögen. Die Suchmaschine Yahoo! hatte bereits vor mehreren Jahren eines ähnliches Feature für die Echtzeitsuche mit dem Namen Yahoo! Instant Search, welches aufgrund mangelnder Akzeptanz wieder eingestellt wurde (seo.at berichtete), während im Januar 2009 die Suchmaschine MelZoo bereits über eine Vorschau von Websites verfügte (seo-handbuch.de berichtete). Alte Hüte also?



Mal davon abgesehen, dass die Ideen also nicht ganz neu sind… Dadurch dass Google natürlich eine deutlich höhere Reichweite also die beiden genannten Suchmaschinen zusammen hat und sich die Internetaffinität bei den Nutzern in den letzten Jahren deutlich gesteigert hat, stellt sich nun die Frage: Wie werden sich die beiden aktuellen Features von Google auf das Suchverhalten und Nutzungsverhalten der User und damit auch auf die Online-Marketing Branche auswirken?

Natürlich lassen sich die Fragen jetzt noch nicht eindeutig klären, da es hier auf die langfristige Akzeptanz der Nutzer ankommt. Sollten diese die Features in den nächsten Wochen und Monaten als nützlich empfinden, wird es auch in der Internet-Marketing Branche zum einen oder anderen Strategiewechsel kommen (müssen). Klar ist allerdings jetzt schon, dass die neuen Features vielen Websitebetreibern, besonders diejenigen die hinter den ersten 5 Positionen liegen, deutlich an Traffic kosten werden. Einerseits durch die Instant-Suche und andererseits durch die Preview-Funktion, denn wer hier bei den ersten zwei bis drei Treffern bereits das vermeintlich passende Ergebnis gefunden hat, wird sich nicht mehr durch die weiteren Plätze 5-10 oder gar die nächsten Seiten kämpfen.

Während der Nutzer ohne Preview-Funktion auf der Suche aktuell noch mehrere Ergebnisse anklickt um zu sehen, ob es sich womöglich um die Seite mit den gewünschten Informationen handelt, wird er viele Ergebnisse dann nicht mehr anklicken, so dass der Traffic bei vielen Seiten unweigerlich sinken dürfte. Meine Befürchtung geht sogar dahin, dass Websites mit unschönem und unauffälligem Design besonders stark darunter leider werden, denn oft zählt der erste Eindruck, frei dem Motto „Eine hässliche Seite kann gar keine relevanten Inhalte haben.“ – was aber oft ein Irrtum ist. Was sich also für den normalen Nutzer eventuell als nützlich erweisen könnte und wird, könnte für Online-Marketer in Zukunft für leichte Kopfschmerzen sorgen.

Was ist eure Meinung: Google Instant und Site-Preview – eine Gefahr?